Professionelle Fußpflege Ausbildung, individuell und kompetent

 

 

Die prof. Weiterbildung für Fußpflege ist ein gewinnbringender und aussichtsreicher Beruf.
Wir schulen Sie
individuell in kleinen Gruppen, so dass Sie nach der Ausbildung gleich problemlos in Ihre haupt- oder nebenberufliche Tätigkeit als prof. Fußpfleger starten können.

 

Die Einsatzbereiche einer Fußpflegerin oder Fußpflegers sind sehr vielfältig. Ob mobil, in der eigenen Fußpflegepraxis oder im angestellten Verhältnis.



Der Unterricht umfasst:

1. Theorie der Fußpflege

  • Anatomie/ Dermatologie
  • Hygiene / gesetzliche Vorschriften
  • Ziele und Möglichkeiten der prof. Fußpflege
  • Ablauf einer klassischen Behandlung
  • Warenkunde, Verkaufskunde
  • Instrumenten- und Gerätekunde
  • Ausstattung eines Fußpflegeinstitutes
  • Ambulante Fußpflege

 

2. Praxis der Fußpflege

  • Hygiene in der Praxis und im Arbeitsablauf, Desinfektion und
    Sterilisation der Instrumente und Geräte

  • Entfernen von Hühneraugen, eingewachsenen Nägeln & Schwielen

  • Behandeln von Holz- u. Pilznägeln

  • Pflege / Fachgerechtes Kürzen der Nägel

  • individuelle Druckentlastungs-Maßnahmen

  • Praktische Fußanalyse

  • Übung an Modellen

  • inkl. Nagelkorrekturen mit der Podofix Spange von 3TO

 

 

Während Ihrer Ausbildung werden Sie ferner von namenhaften Fußpflegefirmen in deren Produktkunde geschult.

 

 

Kurstermine:

Der Kurs findet z.Z. alle 2-4 Wochen statt. Täglich von 10.00 Uhr - ca. 18.00 Uhr.

Genauere Termine erhalten Sie auf Anfrage.

 

Am Ende des Kurses erhalten Sie ein Zertifikat.

 

Selbstverständlich, wenn erwünscht, stellen wir Ihnen ein Starter Set zur professionellen Fußpflege zusammen. Dieses können Sie nach Ihrer Ausbildung direkt bei uns erwerben.

 

 

Unsere kompetenten Ausbildungen finden nur in kleinen Gruppen statt.

Daher garantieren wir Ihnen eine individuelle und intensive Betreuung.

 

Dauer & Kosten

40 Std., 1 Woche, 895,- Euro inkl. MwSt.

 

Alle Arbeitsmaterialien , Fußpflege-Instrumente, Schleifgeräte Trocken- oder Nasstechnik während Ihrer Ausbildung werden Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 


Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Rufen Sie uns doch einfach persönlich an.

Tel.: 06032-9495866

 

 


 

 


Worin liegt der Unterschied...
podologische, med., prof. Fußpflege


Nach Inkrafttreten des Podologengesetzes (PodG) am 02.01.2002 kam es zu vielen Ungewissheiten hinsichtlich der Frage:

Was ist der Unterschied zwischen Podologe, med. Fußpfleger und prof. Fußpfleger?
Wer darf eine med. Fußpflege durchführen?

 

Hier einige wichtige Punkte:

Der Fußpfleger, prof. Fußpfleger wird im Vorfeld der medizinischen Versorgung tätig. Zu seinen Aufgaben zählen die Pflege und Prophylaxe des gesunden Fußes.

Der Podologe zählt zu den Medizinal-Fachberufen. Der Podologe führt fußpflegerische Behandlungsmaßnahmen durch, die z.B. auch ärztliche Behandlung erfordern.

Das Podologengesetz hat bisher nur den Titel geschützt, aber nicht die Tätigkeit (med. Fußpflege) und das ist sehr irreführend.
Dennoch sollte es zu einem Rechtsstreit kommen, kann sich der Nicht-Podologe im Vorfeld nicht sicher sein, dass er die med. Fußpflege als Tätigkeit weiterhin bewerben darf.

Jeder, der den Titel "Podologe" oder "Med. Fußpfleger" tragen möchte, muss eine 2-jährige vollschulische Ausbildung mit anschließender staatlicher Prüfung absolvieren.

 

Folgende Tätigkeiten gehören zum Berufsfeld der/des "Fußpflegerin / Fußpflegers":

  • Fachgerechtes Schneiden
  • Abtragen von Nagelverdickungen ohne pathologischen Befund
  • Sondieren der Nagelfalzen
  • Abtragen von Hautverdickungen (Hornhaut) ohne pathologischen Befund
  • Unblutiges Entfernen von Hühneraugen
  • Anleitung und Durchführung präventiver Fußmassage und Fußgymnastik
  • Anleitung zur häuslichen Pflege der Füße
  • Dekorative Pflege der Füße

Folgende Tätigkeiten gehören zum Berufsfeld des "Podologen, med. Fußpflegers":

  • Nagelbehandlungen, d.h. richtiges Schneiden der Nägel
  • Behandlung eingerollter und eingewachsener Nägel, Nagelmykosen oder verdickter Nägel
  • Hyperkeratosenbehandlungen, d.h. Abtragen übermäßiger Hornhaut und Schwielen
  • Behandlung von Clavi und Verrucae, d.h. fachgerechtes Entfernen und Behandeln von Hühneraugen und Warzen
  • Druck- und Reibungsschutz, d.h. Maßnahmen zur Entlastung schmerzhafter Stellen
  • Orthonyxie, d.h. Anfertigen spezieller Nagelspangen bei eingewachsenen Nägeln
  • Nagelprothetik, d.h. künstlicher Nagelersatz
  • Fuß- und Unterschenkel - Massage
  • Fußzonenreflexmassage, als therapeutische Maßnahme oder zur Steigerung des Wohlbefindens
  • Diabetes Fuß
  • Allgemeine und individuelle Beratung

 

Professionelle Fußpflege: Ihre erfolgreiche Ausbildung in unserer Kosmetikschule!

Suchen Sie einen Beruf, der Ihnen beste Perspektiven bietet und noch dazu Spaß macht? Sie haben ihn gefunden! Entscheiden Sie sich jetzt für eine professionelle, medizinische Fußpflege-Ausbildung in unserer Kosmetikschule! Eine Fußpflege-Ausbildung eröffnet Ihnen hervorragende Berufschancen, denn der Bedarf für medizinische Fußpflege-Anwendungen ist groß – und wächst kontinuierlich weiter!

Insbesondere ältere Menschen benötigen regelmäßig eine Fußpflege. Da das Alter der Bevölkerung in Deutschland stetig zunimmt, wächst auch die Zahl der Fußpflege Kunden. Des Weiteren wird heutzutage viel Wert darauf gelegt, gepflegte Füße zu haben. Starten Sie mit einer Fußpflege-Ausbildung in einen Beruf, der Ihnen Freude bereitet. Nach Ihrer Ausbildung zum Fußpfleger haben Sie die Möglichkeit, sofort und ohne großes finanzielles Risiko in Ihre Selbstständigkeit zu starten. Fazit: Mit der Entscheidung für eine Fußpflege-Ausbildung treffen Sie eine sehr gute Entscheidung!

Treffen Sie eine gute Wahl: Absolvieren Sie Ihre Ausbildung in unserer Fußpflege- und Kosmetikschule. Sie erlernen die Fußpflege Behandlung in kleinen Gruppen. Eine solche individuelle Betreuung hat für Sie viele Vorteile: Sie lernen mit Freude und haben schnellen Erfolg. Sie lernen effektiv und praxisnah, so dass Sie direkt nach der Ausbildung, Ihre neue Tätigkeit, ob haupt- oder nebenberuflich, ausüben können.

Entscheiden Sie sich für einen Beruf mit besten Chancen: Kontaktieren Sie uns für Ihre Fußpflege Ausbildung.

 

 

 
 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kosmetik Alexandra Lange